Austauschpflicht für alte Heizkessel!

Bulg Alte Heizung muss raus

 

Wann muss ein alter Heizkessel spätestens ausgetauscht werden?

Diese Frage wird in der Energieeinsparverordnung (EnEV) genau beantwortet. Das Gesetz besagt nämlich, dass Heizkessel, die ein Alter von 30 Jahren überschreiten, saniert oder ausgetauscht werden müssen. Durch diese Austauschpflicht wurde den Gebäudeeigentümern ein erster Orientierungsrahmen gegeben, um sich mit dem eigenen Heizsystem einmal auseinander zu setzen, und über eine Sanierung nachzudenken. Dennoch gilt natürlich: Ausnahmen bestätigen die Regel – nicht jede Heizung, die älter als 30 Jahre alt ist, muss zur Pflichterfüllung erneuert werden. Unter die Verordnung fallen Konstanttemperaturkessel und Standardkessel mit einer Nennleistung zwischen 4 und 400 Kilowatt.

Brennwertkessel und Niedertemperaturkessel mit einem hohen Wirkungsgrad müssen ebenso wenig erneuert werden, wie Heizungen, die eine Nennleistung von unter 4 oder über 400 kW aufweisen. Von der Austauschpflicht ausgeschlossen sind ebenfalls Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern, die zum 01.02.2002 mindestens eine sich in ihrem Gebäude befindende Wohnung selbst bewohnt haben. Bei einem Eigentümerwechsel muss der Heizkessel dann aber binnen 2 Jahren modernisiert werden. Auch werden Heizungen, die nur zur Warmwasserbereitung genutzt werden, vom Gesetz ausgeschlossen. Zu guter Letzt sind auch keine Küchenherde oder andere Geräte betroffen, welche lediglich den Raum, in dem sie montiert sind, beheizen und gleichzeitig Warmwasser liefern.

Wie bestimme ich das Alter meiner Heizung? Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie alt Ihre Heizungsanlage ist, dann gibt das Typenschild, welches auf dem Kessel selbst montiert ist, Rückschlüsse auf den Hersteller, die Leistung und das Baujahr. Falls Sie diesen nicht finden können, dann schauen Sie doch in das Protokoll Ihres Schornsteinfegers.  Auch hier wird meistens das Alter notiert.

Generell gilt eine Heizung aber bereits nach 15 bis 20 Jahren im Betrieb als sehr alt. Auch wenn hier kein Gesetz greift, so ist es doch manchmal sinnvoll, das Gerät schon früher zu erneuern um einen wirtschaftlichen & ökologischen Betrieb zu gewährleisten. Desweiteren ist eine Ersatzteilbeschaffung für alte Kessel meist nicht mehr möglich und wenn nur mit langen Lieferzeiten verbunden, was im Winter dann zu einer kalten Wohnung führt.

Lassen Sie sich von uns für einen neuen wirtschaftlichen & ökologischen Heizkessel beraten bevor der alte ausfällt.

 

Zusätzliche staatliche Förderung: progres. nrw läuft weiter

Biomasseanlagen in Verbindung mit einer thermischen Solaranlage. In NRW profitieren Sie gleich von zwei attraktiven Förderprogrammen: von der BAFA und dem regionalen Förderprogrammen progres.nrw 

Seit 1. Januar 2020 gelten neue, deutlich attraktivere Förderkonditionen im BAFA-Teil des Marktanreizprogramms (MAP). Für die Installation von Holzfeuerungen ab 5 kW gibt es entweder die Regelförderung in Höhe von 35 % oder die Austauschprämie für Ölheizungen in Höhe von 45 %. Gefördert werden im Neubau alle Arten von Holzkesseln und wasserführenden Pelletkaminöfen mit Partikelabscheider/Brennwerttechnik, im Gebäudebestand außerdem auch Anlagen ohne Partikelabscheider/Brennwerttechnik. Neben dem Kessel bzw. dem Pelletkaminofen gibt es den Zuschuss u.a. auch für Pufferspeicher, Lager und Transportsystem sowie die Entsorgung des alten Öltanks. Moderne Holzheizungen und wassergeführte Pelletkaminöfen kombiniert mit einer weiteren erneuerbaren Technologie werden ebenfalls vom Staat bezuschusst.

 

Was wird gefördert?

Pelletkessel mit Brennwerttechnik, Pelletkessel, Kombikessel bzw. Hybridkessel, Holzhackschnitzelkessel, Pelletöfen, Partikelabschneider

Wer wird gefördert (Zielgruppe)?

  • Privatpersonen
  • freiberuflich Tätige
  • Unternehmen, insbes. kleine und mittlere Unternehmen

- mit Sitz in NRW -

Was sind die rechtlichen Grundlagen?

Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen aus dem “Programm für Rationelle Energieverwendung, Regenerative Energie- und Energiesparen“ (progres.nrw) – Programmbereich Markteinführung (progres.nrw – Markteinführung 2018); Runderlass des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW vom 01.10.2018

Wie sind die Konditionen?

  • Pelletkessel mit Brennwerttechnik 2.000 €
  • Pelletkessel 1.750 €
  • Kombikessel (Hybridkessel) 1.250 €
  • Holzhackschnitzelkessel 1.250 €
  • Pelletofen 750 €
  • Partikelabschneider 250 €

Gefördert wird eine Anlage je Gebäude und Standort; die Anlage muss als einzige Hauptheizung dienen und wassergeführt sein mit einem ausreichend großen Speicher (30 l/kW); die Anlage muss beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausführkontrolle (BAFA) gelistet sein.

Wann ist der Antrag zu stellen?

Anträge können bis zum 20. November 2020 (eingehend bei der Bezirksregierung Arnsberg) gestellt werden.

Mit der Maßnahme darf erst begonnen werden, wenn über den Förderantrag entschieden ist. Dieses gilt insbesondere auch für Maßnahmen, die z. B. im Rahmen eines Neubaus über einen Generalunternehmer/Bauträger umgesetzt werden sollen. Die beantragte Maßnahme darf nicht vorab im Baugewerkenvertrag beauftragt sein. Der Antrag sollte daher rechtzeitig gestellt werden.

Wo ist der Antrag zu stellen?

Einen Link zu den Antragsformularen finden Sie am Ende dieser Seite.

Der Antrag soll in elektronischer Form bei der Bezirksregierung Arnsberg gestellt werden. Ebenso sollen die im Antragsformular genannten Unterlagen direkt mit dem Antragsformular hochgeladen werden. Anschließend erhalten Sie eine Bestätigung über die erfolgreiche Unterlagenübermittlung mit einer Registriernummer.
Bei jeglichem Schriftverkehr ist die Registriernummer, bestenfalls in der Betreffzeile der Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, anzugeben!

Eine Übermittlung der Anträge im Papierformat ist zulässig, soweit die elektronische Übermittlung eine unbillige Härte für den/die Antragsteller/in bedeuten würde.

Was ist dem Antrag beizufügen?

Die dem Antrag beizufügenden Unterlagen sind dem Antragsformular zu entnehmen und sollen – soweit nicht anders angegeben – mit dem elektronischen Antragsformular hochgeladen werden.

 

Holzpellets punkten mit Preisstabilität

Warum mit Pellets heizen? 

 

Dem Heizen mit Holzpellets gehört die Zukunft

Pellets sind die komfortabelste und modernste Form 100 % klimaneutral zu heizen. Sie sind wirtschaftlich, regional verfügbar, umweltfreundlich und krisensicher.

Nachhaltig und komfortabel heizen

Die in Sägewerken anfallenden Säge- und Hobelspäne werden (ohne den Einsatz chemischer Bindemittel) unter hohem Druck zu Pellets gepresst. Sie zeichnen sich durch einen hohen Energiegehalt, einen ausgezeichneten Heizwert und umweltschonende Verbrennung aus.

Das neue Jahr beginnt mit moderat gestiegenen Preisen für Holzpellets, wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verbands e.V. (DEPV) informiert. Im Vergleich zu Dezember 2019 ist ein Anstieg von 1,8 Prozent auf 262,03 EUR die Tonne (t) im Januar 2020 zu verzeichnen (Abnahmemenge 6 t). Das sind 1,2 Prozent weniger als im Januar 2019. Ein Kilogramm Pellets kostet entsprechend 26,20 Cent, eine Kilowattstunde (kWh) Wärme 5,08 Cent. Der Preisvorteil von Pellets gegenüber Heizöl beträgt im Januar 16,3 Prozent, gegenüber Erdgas 17,0 Prozent.

 

„Ein etwas höherer Preis für Holzpellets im Winter ist saisonüblich und ändert nichts daran, dass es sich bei den Holzpresslingen um einen verlässlichen, im Preisverlauf berechenbaren Energieträger handelt“, erläutert DEPV-Geschäftsführer Martin Bentele.

 

Bulg Brenner aus einem Guss

Alle unsere Brenner werden aus sehr höchwertigem Guss hergestellt.
Förderschnecke sowie die "Feuerschale" bestehen ebenfalls komplett aus Guss. Extrem hohe Langlebigkeit und sehr geräuscharmer Betrieb zeichnet diese Brenner-Serie ausDas patentierte und bewährte Unterschub-Pelletvergasungssystem ist einzigartig in der kompletten Holzpelletbranche. Es sorgt nicht nur für einer sehr saubere Verbrennung, sondern auch für einen höchstmöglichen Jahreswirkungsgrad. Da der Brenner nur einmalig elektrisch gezündet wird und danach dauerhaft eine kleine Vergasungsflamme hält.
 
Kohle in der größe Nuss 4 & 5
Holzpellets von 6-10mm (benötigt wird dann das Umbauset)
 
 
 
Guss Brenner Querschnitt 
  1. Brennerschale "Feuerschale"
  2. Gegenläufiger Schneckenwendel
  3. Öffnung für Verbrennungsluft
  4. Luftkanal
  5. Aufnahmeflansch für Gebläse
  6. Temperaturfühler
  7. Schneckenrohr aus Guss
  8. Welle für den Motorischen Antrieb
  9. Aufnahme für Standfuß
10. Förderschnecke aus Guss
11. Befestigungsplatte für den Kessel
12. Gleitlager
 
 
 
BAFA-Förderung mit bis zu 45% für Bulg-Pelletkessel




 

Von der Bafa werden förderfähige Anlagen im Gebäudebestand (es muss mindestens 2 Jahre ein anders

Heizsystem installiert gewesen sein, dass ersetzt oder unterstützt werden soll) und besonders innovative Anlagen im Neubau gefördert (z.B. Bulg Pelletheizungen mit zusätzlichem Partikelabscheider).

 

Bafa Förderung 2020

Die Perfekt-Serie - höchste Qualität erleben

Die Perfekt-Serie, zugelassen je nach Modell für Holzpellets, Anthrazitkohle oder in der Kombination beider Brennstoffe.

Automatischer Heizkessel mit aufnahme für gänige Gasgebläsebrenner & Ölgebläsebrenner 

BImSchV 2.Stufe - Emissiongeprüft in Deutschland

Das patentierte und bewährte Unterschub-Pelletvergasungssystem ist einzigartig in der kompletten Holzpelletbranche. Es sorgt nicht nur für einer sehr saubere Verbrennung, sondern auch für einen höchstmöglichen Jahreswirkungsgrad. Da der Brenner nur einmalig elektrisch gezündet wird und danach dauerhaft eine kleine Vergasungsflamme hält.  Der darunterliegender Aschekasten dient zur automatischen Entaschung des Brenners und muss nur wenige male im Jahr gelehrt werden. Oberhalb befinden sich 4 liegende Rauchgaswärmetauscher für einen permanent hohen Wirkungsgrad und niedrige Staubwerte. Der sehr geringe Eigenstrombedarf erhöht zusätzlich die Wirtschaftlichkeit des Heizkessels.

 

  • Handgefertigte Kessel
  • Gusseiserner Brenner
  • BAFA-Förderfähiger Kessel in 15, 20, 25 KW
  • Leistungsgrößen von 3,9 KW bis zu 600 KW möglich
  • In Deutschland geprüft & Zertifiziert
  • Brennstoff variabel wählbar zwischen: Kohle Nuss 4 und 5/Pellets/Scheitholz
  • Aufnahme für gänige Gasgebläsebrenner und Ölgebläsebrenner

 

img 5358

 

img 5122

BHKW mit Pellets & Kohle für Strom und Wärme - 600 Watt elektrische Leistung

Ein BHKW mit Pellets ist die ökologische Alternative zum fossil betrieben Gas oder Heizöl Blockheizkraftwerk. Es erzeugt Strom und Wärme gleichzeitig und sorgt so für eine effiziente Energieversorgung im eigenen Zuhause. Wie ein BHKW mit Pellets funktioniert, erklären wir in den folgenden Abschnitten.

Ein BHKW mit Pellets ist eine stromerzeugende Heizung, die anders als herkömmliche Blockheizkraftwerke mit einem ökologischen und nachwachsenden Rohstoff betrieben wird. Das schont endliche fossile Energieträger und entlastet mit sinkendem CO2-Ausstoß auch die Umwelt. Übrigens: Genau wie die Pelletheizung ist theoretisch auch die Hackschnitzelheizung mit BHKW kombinierbar. 

Strom: Für den Eigenbedarf – oder zur Netzeinspeisung

In für die jeweilige Anforderung maßgeschneiderten Einheiten wird Strom für den Eigenbedarf erzeugt. Nicht benötigter Strom wird in das öffentliche Netz eingespeist und vom Stromversorgungsunternehmen vergütet oder in Batterien gespeichert und so zu einem späteren Zeitpunkt abgerufen.

Wärme: Effizient und nahezu verlustfrei nutzen

Anders als bei zentralen Kraftwerken geht die anfallende Wärme bei einem Blockheizkraftwerk aber nicht verloren. Die Wärme wird in das Heizungsnetz eingespeist und so wird das Gebäude nahezu verlustfrei mit Strom, Wärme und Warmwasser versorgt.

Der Aufbau des BHKW ist ähnlich des bereits bestehenden Pelletkessels. Robuster Gussbrenner, darunterliegender Aschekasten zur automatischen Entaschung, oberhalb die Rauchgaswärmetauscher und mit seitlichem großen Brennstoffbunker versehen.
Die Mitte macht den Unterschied - den Strom!
Genau sechs der großen Thermogeneratoren die über eine zusätzliche Wasserkühlung verfügen, finden hier ihren Platz. Sie werden mittels Heizungswasser gekühlt. Die daraus entstehende Wärme wird dem Heizungskreislauf zusätzlich zugeführt.

Die elektrothermischen Wandlerelemente setzen Wärmeenergie direkt in elektrischen Gleichstrom um. Dabei wird die bereits bestehende Abwärme des Kessels vom Heizungs- und Warmwasserbetrieb genutzt und so wirtschaftlich in Strom umgewandelt.  

 
Nano BHKW der Bulg Frank Topnik GmbH
  • Strom aus Wärme - der Strom fällt als Nebenprodukt an
  • Der Thermogenarator ist verschleißfrei, da er keine beweglichen Teile beinhaltet
  • Wartungsfreier Stromerzeugungsbetrieb
  • Variabler Brennstoff: Kohle oder Holzpellets
  • Handgefertigter Kessel
  • BAFA-Förderfähiges BHKW
  • Sehr hoher gesamt Wirkungsgrad mit über: 98,8%
  • 600Watt Elektrische Leistung
  • KWK-Anlage
BImSchV Stufe 2 - Emissionsgeprüft

 

Für Festbrennstoffkessel gelten seit 1. Januar 2015 verschärfte Emissionsgrenzwerte nach der BImSchV 2. Stufe

 

BImSchV Stufe 2

Festbrennstoffkessel sind in fast allen Heizungsräumen von Privathäusern und Kleinbetrieben anzutreffen. Gemeint sind damit zentrale Heizkessel, die das gesamte Gebäude mit Heizwärme und Warmwasser versorgen. Um die Umwelt vor schädlichen Emissionen und Lärm der Festbrennstoffkessel zu schützen, wurde erstmals 1974 das grundlegende Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) verabschiedet. Die dazugehörige Bundes-Immissionsschutzverordnung (BImSchV) regelt die Errichtung, Beschaffenheit und den Betrieb dieser Festbrennstoffkessel.

Nach mehreren Anpassungen und Erneuerungen der BImSchV trat 2015 die BImSchV 2. Stufe in Kraft. Diese stellt Eigentümer vor eine große Herausforderung, da sie strenge Grenzen für Emissionswerte festlegt. So dürfen die Messwerte für Staub 0,02 g/m3 und für Kohlenstoffmonoxid 0,4 g/m3 nicht überschreiten. Diese Werte gelten für alle Festbrennstoffkessel. Die Kessel der Bulg Frank Topnik GmbH halten diese Werte mit Leichtigkeit ein und wurden bereits mehrfach von dritte gemessen und Nachweislich bestätigt.

Diese Prüfberichte finden Sie bei uns unter Rubrik: Dokumente

Brenndauer von bis zu 6 Wochen!

 

Anthrazitkohle in Händen

Brenndauer von bis zu 6 Wochen!

Der Kohlebunker hat ein Fassungsvermögen von ca. 250Kg Anthrazitkohle Nuss 5 bei 15KW Kesselleistung und ca. 310Kg ab 25KW Kesselleistung. 

Daraus ergibt sich im Sommer eine Brenndauer von ca. 6 Wochen für Warmwasser und im Winter eine Brenndauer von ca. 1 - 2 Wochen für Heizung & Warmwasser. Somit ist ein langer Befüll-Intervall gewährleistet. 

Auf einer Bunkerfüllung fällt ca. 1  Aschelade Asche an.

(Brenndauer und Aschegehalt können variieren je nach Wärmeanforderung/Kohlequalität)

Mit Anthrazitkohle ist es nach wie vor die Wirtschaftlichste art zu heizen, ohne dabei "dreckig" zu sein.

Mit unseren Modernen Kesseln erfüllen wir bei weitem alle gesetzlichen Normen und Vorschriften. Und nicht nur das, sondern wir heben uns dadurch nachweislich* mit besten Abgaswerten von allen anderen Kesseltypen ab, egal ob Gas, Öl, Kohle und Pelletkessel anderer Fabrikate.

*(Prüfberichte finden Sie unter der Rubrik: Dokumente)

Woher bekomme ich die beste Kohle?

 

 

 

 

 

 

 

 

Kohle mit hoher Qualität und sehr gutem Energieinhalt bezieht man nicht auf irgendwelchen Portalen sondern beim eingetragenen Kohlehändlern oder bei Raiffeisen. Raiffeisen bietet Anthrazitkohle in Säcken. Viele Internetverkäufer werben mit Premium Kohle für 300.-Euro + 70.- Euro Versand an, diese ist aber mangelhaft. Sie bekommen dann Kohle die einen Wassergehalt von ca. 30% hat und meistens sehr Staubhaltig ist 15-20%. Dadurch entsteht eine schlechtere Verbrennung und ein Ascheanteil. Um den Wassergehalt verdampfen zu lassen benötigen Sie nochmals ca. 200 Kg Kohle. Im Endeffekt haben Sie dann 500 Kg Kohle mit ca. 6,8 KW pro Kg., also diese Kohle dürfte ca. 100.- Euro pro Tonne kosten. Anthrazitkohle sieht so aus wie oben auf dem Bild, hochglänzend.

Beste Anthrazitkohle und Holzpellets bekommt man bei unseren Partner, der schon seit Jahrzehnten Anthrazitkohle vertreibt.

Unser Partner:

Kohlehandel Seidelmann in Essen und Gelsenkirchen

w.seidelmann

Warum Kohle?

Mit Anthrazitkohle heizen ist heute immernoch die günstigste und bequemste(1) Form zu heizen, aber auch für die Zukunft der Preisstabilste Brennstoff der schon seit Jahrzehnten Importiert wird und am längsten zu bekommen ist. (1)Von allen Festbrennstoffen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.